Trauernachrichten  

Mo 30. April, 14:30 Uhr
Trauerfeier für Willi Rodewald
   

Ökumene  

AndachtFlyer

   

Spendenkonto  

Neuapostolische Kirche
Westdeutschland K.d.ö.R.
Postbank Frankfurt

SEPA-Überweisung:
IBAN  DE06500100600011703608
BIC   PBNKDEFFXXX

   

150 Jahre Neuapostolische Kirche

   

Zuwachs in der Kirchengemeinde

Taufe ZweibrückenZweibrücken, 11. März 2018

Am Sonntag, dem 11. März 2018, erlebte die Kirchengemeinde Zweibrücken eine Heilige Wassertaufe. Bezirksevangelist Klaus Dieter Weller leitete den Gottesdienst. Musikalisch umrahmten gemischter Chor und eine Flötengruppe das freudige Ereignis.

Der gemischte Chor sang zu Beginn des Gottesdienstes das schöne Lied: Kommt, stimmet alle jubelnd ein: Gott hat uns lieb! (Gesangbuch Nr. 68). Hieran knüpfte Bezirksevangelist Weller in seiner Predigt immer wieder an.

Taufe ZweibrückenEr las das Bibelwort aus Hebräer 4, 13 vor: „Und kein Geschöpf ist vor ihm verborgen, sondern es ist alles bloß und aufgedeckt vor den Augen Gottes, dem wir Rechenschaft geben müssen.“ Gottes Wort zeige hier zwei Seiten: Einmal das Heil, zum andern das Gericht. Beides ergebe sich aus dem Wesen Gottes. Gott ist Liebe und will allen Menschen helfen. Gott ist Licht. Ihm ist nichts verborgen. Er deckt Dinge auf, nicht um bloßzustellen, sondern um zu helfen.

Denn Gott hat uns lieb!

Nach der Predigt stand dann der Täufling Dario Conrad mit seinen Eltern im Mittelpunkt. Die Familie zog erst kürzlich nach Zweibrücken. Sie wurde in der Kirchengemeinde herzlich aufgenommen.

Das Flötenensemble leitete die Taufhandlung mit dem Lied „Weil ich Jesu Schäflein bin“ (Gesangbuch Nr. 269), ein.

Taufe ZweibrückenDer Liedtext kennzeichnet anschaulich den christlichen Auftrag der Eltern für ihr Kind:

Dario soll mit der Zeit lernen, dass Jesus ihn liebt wie ein guter Hirte und ihn mit Namen kennt.

Dario soll erleben: Jesus sorgt für mich. Das kann ein Stück Lebensqualität sein.

Dario soll zusammen mit seinen Eltern mit dem Wiederkommen Jesus rechnen lernen als ein freudiger Ausblick im Leben.

Taufe ZweibrückenBezirksevangelist Weller verglich die Handlung der Taufe noch mit dem Beruf des Malers, den beide Eltern ausüben: Der Maler streicht Dinge schön an. Unter Umständen ist der Untergrund alt. Das macht sich früher oder später negativ bemerkbar.

Gott streicht in der Taufe die Seele nicht schön an, sondern schafft etwas Neues, das ewigen Bestand hat. So beschreibt es auch der 6. Glaubensartikel: Die Heilige Wassertaufe ist der erste Schritt zur Erneuerung des Menschen im Heiligen Geist.

Bericht: D. Schneider
Fotos: H. Mau

   

Information  

Gottesdienste:
Sonntag 09:30 Uhr
Mittwoch 20:00 Uhr
RoutenplanerÜbertragungsgemeindeBehindertengerechte Gemeinde

Gemeindeadresse:
Landauer Str. 61
66482 Zweibrücken

mail

Ansprechpartner:


Werner Cronauer
Telefon 06337-782

   
© 2018 - NAK-HRS-AGI
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.